Projekte - Störche im Diemeltal

Weißstörche in Sielen / Karl und Rosi - Diemel nahe Sportplatz

Rosi (weiblich), Bruxelles (Belgium) M6620, 

Beringungsdatum:  19.06.2013, Beringungsort: Muizen (BL20) Antwerpen / Anvers, Belgien

 

Karl (männlich), unberingt.

Jahr Ankunft Altvögel

Schlupf, Anzahl

Jungvögel

Ausgeflogene

Jungvögel

Ausflug

Datum

Abflug

Datum

Notizen

2017

Karl: 05.03.2017,

Rosi: 08.03.2017

         
2016 12.03.

Ab Pfingstmontag

3 Jungtiere

 3  Anfang August  Mitte August  
 2015  18.03.

Brut seit Ende April.

Auf Nest gesessen seit 10.04.2015

 

geschlüpft:

4 - davon 3

ab 04.05.2015

 3  Ende Juli

 Mitte

August

Rosenberger-

Horst vor

Brut gewechselt.

Auf Horst:

Karl F.

Aufgrund der "großen Nachfrage" stellte der Diemel-Warme-Wasserverband im März 2015 in Sielen 4 Masten auf, in Wülmersen 1. Finanziert von der UNB.

2014          

Junge Störche versuchen in Sielen ein Nest auf Baum im Ort zu bauen. Noch ohne Erfolg.


Weißstörche in Deisel / Hännes und Lilli - Streuobstwiese am Gänsewinkel

Hännes (männlich),  8X621 (rechtes Bein, oben)

Beringungsdatum 10.06.2014 auf den Tag genau [0] , nicht voll flugfähiges Küken

Beringungsort Willingshausen - Loshausen, Kläranlage

 

Lilli (weiblich), 0X632 (linkes Bein, oben)

Beringungsdatum 19.06.2013 auf den Tag genau [0] , nicht voll flugfähiges Küken

Beringungsort Wabern, Otto-Straße 15

Jahr Ankunft Altvögel

Brut, Anzahl

Jungvögel

Ausgeflogene

Jungvögel

Ausflug

Datum

Abflug

Datum

Notizen

2016 Horst suchend Hännes Ende März. Lilli 2-3 Wochen später eingetroffen.

 Ende Mai/ Anfang Juni

2 Jungtiere

 2  Ende August  Mitte September

Mast aufgebaut am

17. März


3 Jungstörche gab es im Jahr 2015 in Sielen. Ein toller Erfolg auch für den NABU!

 

Nach wahrscheinlich weit mehr als 

100 Jahren konnten wir im Diemeltal im Dorf Sielen wieder ein Storchenpaar ansiedeln!

 

Mitte August brachen die Alt- und Jungtiere Richtung Süden auf. Hoffen wir, dass sie uns die kommenden Jahre weiter begleiten! Wir freuen uns drauf!!

 

Fotos vom Weideneinflechten in Sielen im März 2015 hier.

Fotos und Infos zu den Störchen in Sielen - hier.


Rückblick // Erstmals wieder Weißstörche im Diemeltal zu Besuch / 2014

Ein schönes Ereignis in Sielen - am 22. April 2014: 10 Weißstörche interessieren sich für den Lebensraum Diemeltal und "marschieren" Futter aufnehmend durch die Breite Wiese nahe des Ortes.

2 Paare versuchen auf Weiden im Ort Nester anzulegen. Etwas ungeschickt, so dass der NABU noch am Abend von 19 bis 22 Uhr den Ortsvorsteher und Dorfbewohner mobiliseren, die mit Freude 2 Kunstnester aus Baustahlmatten und Eisenringen schweissen, um den Störchen zu helfen und die Ansiedlungstendenzen zu stärken.

 

23. April 2014: Die Kunstnester werden am Morgen um 8 Uhr provisorisch mit etwas Weidenschnittgut ausgestattet. Fa. Winnefeld aus Hofgeismar hatte sich auf unsere abendliche Anfrage sofort bereit erklärt, die Nester mit einem Hubsteiger anbzubringen. Kostenfrei! Danke!! Ab 8.30 Uhr steht die Firma sodann auch startklar an der Diemelbrücke. Stadtmitarbeiter, der Wasserverband Diemel und Dorfbewohner helfen. Große Begeisterung herrscht im Dorf!

 

Die Störche inspizieren Horst 1 - doch sie sind unsicher. Am Nachmittag verlassen alle 10 Störche leider (vorerst?) den Ort. Dennoch: Eine Basis für die nächsten Jahre ist geschaffen, dass Sielen einst ein Storchendorf werden kann.

 

26. April 2014: 2 Störche inspizieren die beiden neuen Horste - besetzen sie jedoch nur kurzfristig. ....29. April 2014: Ein Paar belegt Horst 2 an der Diemelbrücke.

 

9. Mai. 2014: Gemeinsam mit uns (NABU), dem Wasserverband Diemel, der UNB und Ortsvertretern werden Maßnahmen für den Herbst geplant (Horstbau).

 

Der NABU sagt DANKE an alle, die dieses sehr schnelle Handeln und damit eine tolle Aktion ermöglicht haben!!


Störche erwünscht am Diemel-Altarm Liebenau/Ostheim

Die Ökumene stiftet Storchenhorst
Die Ökumene stiftet Storchenhorst

Storchenhorst am Diemel-Altarm

Am 4. April 2014 war es soweit: Ein Storchenhorst konnte am Diemel-Altarm Königsberg errichtet werden. Genau dort, wo wir mit Grundschülern der Diemeltalschule im Herbst des Vorjahres 50 Eichen- und Ahornbäume gepflanzt hatten.

 

Finanziert wurde Mast+Zubehör von der ökumenischen Gemeinschaft Ostheim/Körbecke, die alljährlich an der Diemel einen gemeinsamen Brückengottesdienst veranstaltet.

Die beiden Landwirte Otmar Rudert und Ludwig Rüdiger sowie Uwe Hinz aus Ostheim bauten mit Axel Eggers und Klaus Lange aus Körbecke den Storchenhorst auf.

 

Mit dabei waren auch Pfarrer Lothar Nasemann (Liebenau) und Pastor Raphael Schliebs (Borgentreich) sowie weitere Vertreter der kath. und ev. Gemeindeverbände. Außerdem Bürgermeister Peter Lange und Sascha Thöne für die Stadt Liebenau, Bernhard Redeker als Ortsvorsteher von Körbecke und Hans-Jürgen Schwabe und Christiane Sasse als fachliche Berater vom NABU.

 

Fotos: Christiane Sasse (NABU).